Rückblick WM 2018

deutsche Fahne

Die diesjährige WM war aus deutscher Sicht rein sportlich gesehen kein nennenswerter Erfolg den es zu bejubeln gilt. Die Trauer sitzt noch tief. Die deutsche Nationalelf ist bei der Fußball-WM in Russland bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Deutschland dämmerte seinem unvermeidlichen Aus entgegen. Dass dies so früh kommen würde, war sicher nicht zu erwarten und kontraproduktiv für den ganz subjektiven Umgang mit dem Weltturnier. Die gefühlt einhundert Nebenkriegsschauplätze des Deutschen Fußballbunds und seiner Mannschaft, das peinliche Nachtreten der Funktionäre, die Marketingblase: All das hat den deutschen Fans die WM madig gemacht. So oder so ähnlich war es der Presse in den vergangenen Wochen zu entnehmen. Veranstalter großer Public Viewings haben bis zum Achtelfinale kalkuliert, und dadurch Verluste eingefahren. Aber im Sport liegen Höhen und Tiefen oft sehr nahe beieinander. In unserem schönen Gemeinderaum haben wir dennoch eine gute Stimmung vorgefunden. Wie auch zu den vergangenen Turnieren (EM / WM) der vergangenen Jahre hatten wir wieder ein gut gefülltes Haus bis zum Ende der Vorrunde. Es lag vielleicht auch an den bereitgestellten Speisen und Getränken, am mit Fahnen geschmückten Raum, oder auch einfach am Mix aus allem. Gern haben wir einer anwesenden Gästin aus Südkorea zum verdienten Sieg gratuliert. Intern haben wir nach dem Ausscheiden der deutschen Elf entschieden nur noch das Finale zu zeigen. Die Auswertung zu unserem erstmalig durchgeführten kostenfreien Tippspiel ergab das vier Tipper Frankreich als Weltmeister vermutet haben. Das wurde dann auch per Losentscheid mit der Übergab eines WM Balls als Preis honoriert. Das besondere daran, dieser Ball wurde von allen Mitgliedern des GKR und dem Superintendenten signiert. Somit ein Unikat. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle fleißigen Hände die Salate beigesteuert haben, den Grill betreut und im Hintergrund zum Gelingen beigetragen haben.

In 2 Jahren werden wir zur EM wieder dabei sein.

 

WM2018